Artikel

Warum Rückstausicherungen so wichtig sind!

Hebeanlagen dienen ebenfalls dem Rückstauschutz

Rückstausicherungen sind wichtige Sicherheitsvorrichtungen in Sanitärsystemen, die das Eindringen von Abwasser verhindern. In Privathäusern sorgen Rückstausicherungen dafür, das unkontrollierte Zurückfließen von Abwasser aus dem öffentlichen Kanalsystem in die Sanitäranlage zu verhindern – zum Beispiel bei starken Regenfällen oder Überschwemmungen, wenn das Abwassersystem überlastet ist. Das schützt das Haus vor Schäden durch verschmutztes Abwasser. „Die Art der verwendeten Rückstausicherung hängt von den spezifischen Anforderungen des Gebäudes, der regionalen Gesetzgebung und den örtlichen Gegebenheiten ab. In einigen Regionen können lokale Bauvorschriften oder Verordnungen den Einbau von Rückstausicherungen vorschreiben, insbesondere in Gebieten mit einem höheren Risiko für Überflutungen“, sagt Roberto Höfer von Rohr-Kanaltechnik Höfer.

Der Sanitär-Fachmann nennt die Unterschiede verschiedener Rückstausicherungen: „Rückstauverschlüsse sind einfache mechanische Vorrichtungen, die in Abflussrohren eingebaut werden und sich automatisch schließen, um den Rückfluss von Wasser zu verhindern. Es gibt verschiedene Typen von Rückstauverschlüssen, darunter Klappen, die sich schließen, wenn Wasser in die falsche Richtung fließt“. Diese Verschlüsse oder Klappen öffnen sich, wenn Abwasser aus dem Haus abfließt, und schließen sich automatisch, um das Zurückfließen von Wasser zu verhindern.

Hebeanlagen dienen ebenfalls dem Rückstauschutz

Dazu kommen noch Hebeanlagen. Sie werden oft in Kellern oder tiefer gelegenen Bereichen installiert und pumpen das Abwasser aus dem Haus in das Kanalsystem und verhindern so, dass es sich bis ins Haus zurückstaut. Eine weitere Variante sind automatische Rückstausicherungen. Sie erkennen mithilfe von Sensoren automatisch einen drohenden Rückstau und schließen sich, um das Eindringen von Abwasser zu verhindern. Die Sensoren können den Wasserstand überwachen und die Sicherung aktivieren, wenn ein Rückstau erkannt wird.

„Die regelmäßige Wartung und Inspektion dieser Rückstausicherungen ist wichtig, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren, wenn sie gebraucht werden“, sagt Sanitärexperte Roberto Höfer. Wenn Sie planen, eine Rückstausicherung in Ihrem Privathaus zu installieren, ist es ratsam, sich an einen qualifizierten Sanitärinstallateur wie Roberto Höfer zu wenden, um die geeignete Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen zu finden.

Rohr-Kanaltechnik Höfer ist Ihr erfahrener Partner für Rohre und Abwasserleitungen. Rufen Sie uns gern an, wenn Sie gelegentlich ein Problem mit rückgestautem Abwasser haben oder Ihr vorhandenes Rückstausystem überprüfen lassen möchten. Wir unterstützen Sie bei allen Problemen rund ums Abwasser.

Zurück